Service & Bestell-Hotline

09205 - 988 17 60

Individuelle Hilfe und Beratung

Mo - Fr, 9.00 - 19.00 Uhr, Sa 9.00 - 14.00 Uhr (März - September)

Das richtige Frostschutzmittel

Frostsprengung im Kühlkreislauf ihres Motorrads oder Roller?

Wenn Kühlwasser gefriert, platzen Schläuche, Behälter oder Dichtungen- selbst in der Garage können Temperaturen nachts unter 0°C fallen. Schützen Sie Ihren wassergekühlten Motor deshalb rechtzeitig mit Frostschutzmittel, je nach Region unverdünnt bis ca. -50°C oder verdünnt mit Wasser (z.B. 1:1) bis -40°C. Hier ein Richtwert: Die in Deutschland gemessene niedrigste Temperatur war -37°C am 12. Februar 1929 in Wolnzach/ Oberbayern. Der Kälterekord aus der jüngsten Vergangenheit stammt aus Emden, wo am 04,. März 2004 -17,1°C gemessen wurden. (Quelle: Wetterdienst.de, 20.10.2015)

Grün, blau, gelb oder violett? Welche Frostschutzmittel kann man miteinander kombinieren?

Beim Kühlerfrostschutz kommt es weniger auf die Farbe an als auf den Inhalt. Bei dieser heiklen Frage streiten sich die "Experten" und es kursieren allerhand, zum Teil widersprüchliche Meinungen. Deshalb unser Tipp: Schauen Sie nicht auf die Farbe, die oft abhängig vom Hersteller ist, sondern auf die Inhaltsstoffe- insbesondere das "Silikat" ist zu beachten. Die Faustregel lautet: Mischen Sie niemals silikathaltige mit silikatfreien Mitteln. Kühlerflüssigkeiten der neusten Generation sind jedoch universal einsetzbar und können sowohl mit silikathaltigen als auch mit silikatfreien Mitteln gemischt werden. Einen dieser Alleskönner, das Kühlmittel "Eni (Agip) Antifreeze Spezial 12+++ (1l)", gibt es hier zum Angebotspreis.

Mit diesen Tipps kommen Sie ganz "cool" durchs Jahr:

  • Wechseln Sie das Kühlmittel am besten alle zwei Jahre aus, da altes Mittel dickflüssiger wird und dadurch Poren verstopft (Das alte Mittel fangen Sie in einem gut verschließbaren Behälter auf und bringen Sie es zur Entsorgungsstelle)
  • Prüfen Sie den Frostschutz mindestens zweimal im Jahr bei kaltem abgestellten Motor. Es sollte je nach Region bis mindestens -25°C reichen.
  • Kontrollieren Sie den Füllstand alle drei bis vier Wochen. ist dieser unter "Min", dann füllen Sie unbedingt Flüssigkeit nach. Aber Achtung: Nicht, wenn der Motor warm ist, da sonst durch die heiße Flüssigkeit verbrüht werden.

Übrigens: Frostschutzmittel ist aufgrund seiner Additive nicht nur in der kalten Jahreszeit sinnvoll für Ihr Fahrzeug. Zweiradmechaniker empfehlen, es das ganze Jahr über zu verwenden, denn es hält Schläuche, Dichtungen und die Wasserpumpe geschmeidig und schützt zudem Gußmotoren vor Korrosion.

Wir wünschen Euch eine schöne Weihnachtszeit und gute, unfallfreie Fahrt!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.