FINDE ALLES FÜR DEIN ZWEIRAD!

E-Bike Tuning - Irgendwas ist immer zu tunen

Mit unseren E-Bike Tuning Lösungen entsperren Sie Ihr E-Bike, so dass die Unterstützung des Elektromotors über die 25 km/h Grenze hinaus reicht. Mit den Citomerx Speedboxen erhalten Sie eine einfache und elegante Tuning Lösung die mit wenigen Handgriffen zu montieren ist und eine Unterstützung bis zu 50 km/h ermöglicht. Durch den einfachen, werkzeuglosen Ein- und Ausbau können Sie das Elektrofahrrad schnell wieder konform der Strassenverkehrsordnung umbauen. 

Mit unseren E-Bike Tuning Lösungen entsperren Sie Ihr E-Bike, so dass die Unterstützung des Elektromotors über die 25 km/h Grenze hinaus reicht. Mit den Citomerx Speedboxen erhalten Sie eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
E-Bike Tuning - Irgendwas ist immer zu tunen

Mit unseren E-Bike Tuning Lösungen entsperren Sie Ihr E-Bike, so dass die Unterstützung des Elektromotors über die 25 km/h Grenze hinaus reicht. Mit den Citomerx Speedboxen erhalten Sie eine einfache und elegante Tuning Lösung die mit wenigen Handgriffen zu montieren ist und eine Unterstützung bis zu 50 km/h ermöglicht. Durch den einfachen, werkzeuglosen Ein- und Ausbau können Sie das Elektrofahrrad schnell wieder konform der Strassenverkehrsordnung umbauen. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
GARANTIE
AUF LAGER
164196_1 164196 Bild 1
CMX E-Bike Speedbox 50km/h für Bosch, Kalkhoff, Impulse, uvm.
Inhalt 1 Stück
73,90 € *
GARANTIE
AUF LAGER

E-Bike tunen - Der Hintergrund

Wird mit dem E-Bike die gesetzlich vorgegebene Grenze von 25 km/h erreicht, dann wird die Motorunterstützung eingestellt. Möchte man aber eine Unterstützung durch den Fahrradmotor auch noch über 25 km/h hinaus erreichen, so muss dem System ein langsameres Tempo suggeriert werden als es eigentlich der Fall ist. Und das ist genau der Punkt, bei dem die meisten Tuningmöglichkeiten ansetzen: Zwischen dem Magnetsensor am Laufrad, der die verschiedenen Radumdrehungen erfasst und der Computereinheit, welcher daraus die momentane Radgeschwindigkeit berechnet, wird ein kleines, elektronisches Gerät eingefügt - die sogenannte Speedbox. Diese manipuliert die gemessene Fahrgeschwindigkeit. D.h. das kleine Gerät manipuliert die elektrischen Impulse des Magnetsensors, sodass die Computereinheit aus diesen falschen Signalen ein langsameres Fahrtempo berechnet. Dadurch wird der Antrieb nicht deaktiviert, obwohl das Bike deutlich über 25 km/h fährt.

E-Bike tunen - Der Hintergrund Wird mit dem E-Bike die gesetzlich vorgegebene Grenze von 25 km/h erreicht, dann wird die Motorunterstützung eingestellt. Möchte man aber eine Unterstützung durch... mehr erfahren »
Fenster schließen
E-Bike Tuning - Irgendwas ist immer zu tunen

E-Bike tunen - Der Hintergrund

Wird mit dem E-Bike die gesetzlich vorgegebene Grenze von 25 km/h erreicht, dann wird die Motorunterstützung eingestellt. Möchte man aber eine Unterstützung durch den Fahrradmotor auch noch über 25 km/h hinaus erreichen, so muss dem System ein langsameres Tempo suggeriert werden als es eigentlich der Fall ist. Und das ist genau der Punkt, bei dem die meisten Tuningmöglichkeiten ansetzen: Zwischen dem Magnetsensor am Laufrad, der die verschiedenen Radumdrehungen erfasst und der Computereinheit, welcher daraus die momentane Radgeschwindigkeit berechnet, wird ein kleines, elektronisches Gerät eingefügt - die sogenannte Speedbox. Diese manipuliert die gemessene Fahrgeschwindigkeit. D.h. das kleine Gerät manipuliert die elektrischen Impulse des Magnetsensors, sodass die Computereinheit aus diesen falschen Signalen ein langsameres Fahrtempo berechnet. Dadurch wird der Antrieb nicht deaktiviert, obwohl das Bike deutlich über 25 km/h fährt.

Zuletzt angesehen