Bitte wählen Sie Ihr Fahrzeug

Zündapp Bergsteiger M25 und M50 - Mofas und Mopeds für jede Steigung

Zündapp Bergsteiger

Als in Deutschland am 23. April 1965 die Fahrzeugklasse "Mofa" eingeführt wurde, begann eine Ära, die bis in die 1980er reichte und Zündapp war mit der Bergsteiger ein Pionier in diesem Sektor.
Schnell entwickelte sich die Bergsteiger-Baureihe von Zündapp zu einem Verkaufsschlager, der 12 Jahre lang produziert wurde.
Die Bezeichnung "Bergsteiger" leitet sich von einer Marketing-Maßnahme ab, bei der die Bergsteigfähigkeit von 30 % beworben wurde, um der Kundschaft die Vorbehalte gegenüber den "lahmen Mofas" zu nehmen.

 

Zündapp Bergsteier M25

Bei der Markteinführung 1965 war die Zündapp M25 Bergsteiger eines der besten Mofas, die man zu dieser Zeit bekommen konnte.
Mit der geschobenen Kurzschwinge vorne und einer geferderten Hinterachse bietet die Zündapp M25 fahrwerkstechnisch einen zeitgenössisch hohen Komfort.
Der Kettenkasten verlängert einerseits die Haltbarkeit der Kette und verhindert andererseits, dass Kettenfett und anderer Schmutz am Bein des Fahrers landen.
Die besonders für Mofas sinnvolle Gebläsekühlung war ein weiterer Vorteil der Zündapp Bergsteiger.

 

Zündapp Bergsteiger M50

Mit nur wenigen Änderungen wurde die Bergsteiger auch als Zündapp M50 gebaut.
Dank eines stärkeren Motors mit 2,5 PS erreichte das Moped eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.
Optisch war die Zündapp M 50 Bergsteiger von der M25 kaum zu Unterscheiden. Lediglich der Schriftzug auf dem Tank ("M50" anstatt "Mofa") und breitere Felgen und Reifen (2 1/4" anstatt 2") geben Aufschluss über das Modell. Die wichtigsten Änderungen betrafen den Motor, der unter anderem durch eine höhere Verdichtung 1 PS an Leistung gewann.

 

Das Ende der Baureihe

In den späten 1970er Jahren entwickelte sich die Stil von den klassisch-geschwungen Linien zu einem geradlinigen sportlichen Design. Auch der Sattel wurde nach und nach von durchgehenden Sitzbänken verdrängt.
Dadurch war die Zündapp Bergsteiger Reihe nicht mehr zeitgemäß und die Produktion wurde 1977 eingestellt.
Um den Anforderungen des Kundengeschmacks gerecht zu werden folgten bei Zündapp schließlich die Modelle ZD 25 TS und anschließend ZD 50 TS als Mofas mit sportlicher Optik.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.